Veröffentlichungen

Buchpublikation

 

Plöger M, Schau I. Allogene Knochenblöcke in der zahnärztlichen Implantologie. Spitta, Balingen 2010; ISBN 978-3-941964-33-4

Fachmagazine und Zeitschriften

 

Schau I, Neveling U, Plöger M. Navigierte Implantation bei minimal-invasivem Vorgehen mit dem MIS M-Guide More-System. Dent Implantol 2014; accepted for publication

 

Grimm WD, Dannan A, Giesenhagen B, Schau I, Varga G, Vukovic MA, Sirak SV. Translational Research: Palatal-Derived Ecto-Mesenchymal Stem Cells From Human Palate: A New Hope For Alveolar Bone And Cranio-Facial Bone Reconstruction. Int J Stem Cells 2014;7(1):1-7

 

Grimm WD, Plöger M, Schau I, Vukovic MA, Sirak SV, Shchetinin E. Translational Research: Complex, Three-dimensional reconstruction of critical size defects following delayed implant placement using stem cell-containing subepithelial connective tissue graft and allogenic human bone blocks for horizontal alveolar bone augmentation: a case report as proof of clinical study principles. Medical News of the North Caucasus. Accepted for publication 2014

 

Plöger M, Schau I. Kieferkammrekonstruktion mit individuellen CAD/CAM-gefertigten allogenen Knochenblöcken. Dent Implantol 2012;16(7):518-523

 

Schau I, Plöger M. Komplexe, dreidimensionale Hart- und Weichgewebsrekonstruktion des Oberkiefers mit allogenen Knochenblöcken und xenogener Kollagenmatrix. Dent Implantol 2012;16(2):100-109

 

Schau I, Plöger M. Allogene Knochenblöcke in der Implantologie. Minimalinvasives Vorgehen bei der Rekonstruktion größerer Kieferkammdefekte. Dent Implantol 2011;15(4):222–229

 

Plöger M, Schau I. Allogener Knochenblock zur präimplantologischen Augmentation. BZB – Bayrisches Zahnärzteblatt 2011;48(10):59-63

 

Plöger M, Schau I. Kieferkammaugmentation mit allogenen Knochenblöcken. J Cont Dent Educ 2009;12:242-244

 

Schau I, Plöger M. Reparatur der Schneider’schen Membran mittels Pouch-Technik. Dent Implantol 2008;12:76-81

 

Schau I, Plöger M. Diagnostik und Prävention implantatassoziierter Komplikationen (1). DZW Orale Implantologie 2008;1:6-8

 

Schau I, Plöger M. Therapie implantatassoziierter Komplikationen (2). DZW Orale Implantologie 2008;2:6-8

 

Schau I, Plöger M, Schwiddessen M. Implantatprothetische Gesamtrehabilitation eines atrophierten Oberkiefers. Implantologie Journal 2007;3:22-26

 

Schau I, Plöger M. Eine Neuimplantation nach Implantatverlust ist möglich. DZW Orale Implantologie 2008;3:28-32

 

Plöger M, Schau I. Bone Management – Eine neue Methode des Knochenaufbaus mit kortiko-spongiösen Block-Allografts. PN Parodontologie Nachrichten 2008;5:14-15

 

Schau I, Plöger M. Augmentationsmaterial für alle Indikationen für eine gesteuerte Knochenregeneration. Zahn Prax 2007;10:12-16

 

Plöger M, Schau I. Alveolar crest augmentation using monocortical allogenic bone block. DPN Dental Practice News 2007;IDS2007issue:22-24

 

Plöger M, Schau I. Rekonstruktion von Kieferkammdefekten mittels allogener Spongiosa. Implantologie Zeitung 2006;10:16-18

 

Schau I, Plöger M. Sofortimplantation und laterale Augmentation mit humanem Knochenersatzmaterial. Dent Implantol 2006;10(3):174-179

 

Schau I, Plöger M. Laterale Nervverlagerung und Implantation im atrophierten Unterkiefer. DZW Orale Implantologie 2006;2:33-35

 

Schau I, Plöger M. Externer Sinuslift step-by-step: die laterale Window-Technik. Dent Implantol 2005;9(7):548-555

 

Plöger M, Schau I, von der Haar A. Blockaugmentation ohne Knochenentnahme. Der Tutodent CS-Block im klinischen Einsatz. Oralchirurgie Journal 2005;4:47-50

 

Plöger M, Wolf HK, Schau I, von der Haar A. Rekonstruktion und Augmentation mittels eines neuen kortikospongiösen Tutodent CS-Blocks. BdiZ konkret 2005;2:84-86

 

Schau I, Plöger M. Barrieretechnik und gesteuerte Knochenregeneration. Dent Implantol 2004;8:504-509

 

Böttcher T, Ren H, Goiny M, Gerber J, Lykkesfeldt J, Kuhnt U, Lotz M, Bunkowski S, Werner C, Schau I, Spreer A, Christen S, Nau R. Clindamycin is neuroprotective in experimental Streptococcus pneumoniae meningitis compared with ceftriaxone. J Neurochem. 2004;91(6):1450-60.

Zeitgemäße Augmentation in der Implantologie. Dental Tribune - Implants Special 2008;10:9


Einfach - sicher - klar strukturiert. Ein Implantatsystem für alle Fälle. teamwork J Cont Dent Educ 2008;3:304-309


Therapie implantatassoziierter Komplikationen - Teil 2. DZW Orale Implantologie 2008;2:6-8


Reparatur der Schneider'schen Membran mittels Pouch-Technik. Dentale Implantologie 2008;12:2,76-81


Bone Management - Eine neue Methode des Knochenaufbaus mit kortiko-spongiösen Block-Allografts. PN Parodontologie Nachrichten 2008;2:14-15


Diagnostik und Prävention implantatassoziierter Komplikationen - Teil 1. DZW Orale Implantologie 2008;1:6-8


Augmentationsmaterial für alle Indikationen für eine gesteuerte Knochenregeneration. Zahnarzt & Praxis 2007;1:12-16


Fixationssysteme zur gesteuerten Knochenregeneration. Dental Kompakt 2007:500-501


Implantatprothetische Gesamtrehabilitaion eines atrophierten Oberkiefers. Implantologie Journal. 2007;3:22-26


Laterale Nervverlagerung und Implantation im atrophierten Unterkiefer. DZW - Orale Implantologie 2006;2:33-36


Sofortimplantation und laterale Augmentation mit humanem Knochenersatzmaterial. Dentale Implantologie 2006;3:174-179


Rekonstruktion von Kieferkammdefekten mittels allogener Spongiosa. Implantologie Zeitung 2006;10:16-18


Blockaugmentation ohne Knochenentnahme. Oralchirurgie Journal 2005;4:34-36


Rekonstruktion und Augmentation mittels eines neuen kortikospongiösen Tutodent CS Blocks. BDIZ konkret 2005;2:84-86


Der Einstieg in die Implantologie – nicht auf den perfekten Fall warten. DZW - Orale Implantologie 2005;1:6-10


Externer Sinuslift step-by-step: die laterale Window-Technik. Dentale Implantologie 2005;7:548-555


Kollagenmembran im Vergleich: Wundheilung unterscheidet sich. DZW - Orale Implantologie 2005:3


"Membranologie" - Barrieretechnik und gesteuerte Knochenregeneration. Dentale Implantologie 2004


Bei entsprechender Aufbereitung des Implantatbetts sind funktional und ästhetisch gute Ergebnisse möglich. DZW-Spezial 2003;5:28-30


Kollagenmembran im klinischen Vergleich: Bessere Wundheilung mit nativem Kollagen. Dentale Implantologie 2003;5:358-367


Erstes Mittel der Wahl bei dreidimensionaler Frontzahnaugmentation - ein Fallbericht. Dentale Implantologie 2001;5:208-211


Klasse-I-Defekte gut mit alloplastischem Material wieder herzustellen. DZW Zahnarztwoche 2001;20:12-13


Maßnahmen zur Optimierung des sub- und suprakrestalen Implantatlagers. Implantologie 2001;9:409-419


Ästhetik im Frontzahnbereich - eine Symbiose aus Hart- und Weichgewebe. Dentale Implantologie 2001;5:428-432


Present State of Maxillary Sinus Graft Augmentation. International Magazine of Oral Implantology 2000;1:40-41


Indikationsklassen für implantatprothetische Therapiekonzepte. Implantologie Journal 2000;2:43-46


Interimsimplantate in der Implantatprothetik. DZW-Spezial 2000;10:50-51


Ästhetische implantatprothetische Versorgung durch optimale Weichgewebsstrukturen mit Ovate-Pontics. Dentale Implantologie 2000;4284-293


Praxisbewährte implantatprothetische Versorgungsmöglichkeiten des zahnlosen Ober- und Unterkiefers. Zahnärztliche Implantologie 2000;16:101-109


ß-Tricalciumphosphat versus bovines Knochenersatzmaterial in adäquaten OP-Arealen: Ein klinischer Vergleich. Dentale Implantologie 2000;9:200-207


Fünf klassische implantologische Einsteigerfälle. Oemus Einsteiger-Handbuch 1999:25-30


Innovative implantologische Behandlungskonzepte zur sicheren Vorhersehbarkeit des gewünschten Behandlungsergebnisses im Hartgewebe. Dentale Implantologie 1999;3:136-145


Innovative minimalinvasive implantologische Behandlungskonzepte für den zahnlosen Unterkiefer. DZW-Spezial 1999;5:44-45

 

Der geschlossene Sinuslift. DZW-Spezial 1998;12:42-43


Optimales implantologisches Ergebnis mit Augmentationen. DZW Zahnarztwoche 1998:24, 35

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Mathias Plöger 
Lemgoer Straße 20
32756 Detmold

 

Telefon: 05231 / 45365 - 40

Telefax: 05231 / 45365 - 45

E-Mail:
info@zahnarztpraxis-ploeger.de

Öffnungszeiten

Mo 9.00-12.00 + 14.30-18.00 Uhr

Di  9.00-12.00 + 14.30-18.00 Uhr

Mi  nur nach Vereinbarung

Do 9.00-12.00 + 14.30-18.00 Uhr

Fr  9.00 - 12.00 Uhr

 

und nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis